17.U13-Junioren-PRO/BILIE-Cup zugunsten der „Kleinen Oase“

Es war wieder einmal Volkstrauertag. Wie bereits seit 16 Jahren Tradition findet an diesem Tag das Benefizturnier „Kinder helfen Kindern“ in der Sporthalle des Berufskollegs Ostvest statt. Auch in diesem Jahr konnten die Verantwortlichen der Nachwuchsabteilung von Germania Datteln hochkarätige Mannschaften beim 17.U13-Junioren-PRO/BILIE-Cup zugunsten der „Kleinen Oase“ in Datteln begrüßen. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Wolfgang Werner duellierten sich zehn Mannschaften in zwei Gruppen.
Die Truppe der Sportfreunde Germania Datteln trat in der Gruppe A an. Die Mannschaft um Trainer Bernd Spriewald musste in den vier Partien der Vorrunde reichlich Lehrgeld zahlen. Gegen die Mannschaft des 1.FC Köln setzte es eine 0:14-Packung gegen die Mannschaft des FC Schalke 04 sogar eine 0:21-Packung. „Die Juniorenmannschaften der Bundesligaklubs sind technisch, taktisch und körperlich besser ausgebildet. Für unsere Jungs ist es ein Erlebnis gegen diese Mannschaften zu spielen – doch es bleibt meist leider beim Erlebnis“, so SFG-Pressesprecher Dominik Lasarz. In der Gruppe kristallisierten sich schnell die Teams des 1.FC Köln und des FC Schalke 04 als die Gruppenfavoriten heraus. Den direkten Vergleich der beiden Teams konnte der FC Schalke mit 1:0-Toren gewinnen und qualifizierte sich somit als Gruppenerster für das Finale. Für das Spiel um Platz drei qualifizierte sich die Mannschaft des 1.FC Köln die im Vorjahr noch Turniersieger geworden war. Auch in der Gruppe B gab es eine Mannschaft die reichlich Lehrgeld zahlen musste. Die Elf des Spcl. Lochem, dem niederländischen Partnerverein der Sportfreunde Germania Datteln, kassierte unter anderem gegen Borussia Dortmund eine 0:14-Klatsche und gegen Arminia Bielefeld eine 0:13-Packung. Trotz zahlreicher hitziger Duelle qualifizierte sich die Mannschaft von Borussia Dortmund für das Finale, die Mannschaft von Arminia Bielefeld für das Spiel um Platz drei. 
Im Spiel um Platz drei sahen die Zuschauer eine interessante Partie die am Ende der 1.FC Köln nach Neunmeterschießen gewinnen konnte. Im Finale kam es zum Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. In einer intensiven Partie konnten die Schwarz-Gelben erst in Führung gehen, dann drehte der S04 die Partie, ehe der BVB kurz vor dem Ende den 2:2-Ausgleich erzielte. Das Neunmeterschießen konnten die Borussen mit 7:6-Toren gewinnen. Somit gewann die Mannschaft von Borussia Dortmund den 17.U13-Junioren-PRO/BILIE-Cup.
„Wir können ausverkauftes Haus melden“, freute sich Dominik Lasarz über die Zuschauerzahl. Insgesamt 150 zahlende Zuschauer konnten die Germanen registrieren, die mit ihrem Eintritt einen großen Teil zur Spendensumme beigetragen haben. Über das gesamte Turnier hinweg herrschte in der Sporthalle des Berufskollegs Ostvest eine hervorragende Stimmung. Die Teams wurden von ihren Fanreihen lautstark angefeuert. Nach einem hitzigen und intensiven Revierderby im Finale kam es zur Siegerehrung. Neben Schwester Georgia von der „Kleinen Oase“ hatte sich auch Dattelns Bürgermeister Wolfgang Werner in der Sporthalle eingefunden. Zusammen mit dem Leiter der Nachwuchsabteilung Dieter Lasarz und dem Vorstandsvorsitzenden der Germanen Thomas Kirchner führt Bürgermeister Wolfgang Werner durch die Siegerehrung. Nach den Ehrungen der vier Erstplatzierten wurden auch noch drei einzelne Spieler geehrt. Tarik Baydemir vom FC Schalke 04 wurde bester Torschütze des Turniers, Deenis Burnic (Borussia Dortmund) wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt und Dominik Vorlemann vom SF Hamborn 07 erhielt die Auszeichnung als bester Torhüter des Turniers. Voller Spannung erwarteten die Zuschauer dann die Spendenübergabe. Schwester Georgia konnte aus den Händen von Dieter Lasarz und Thomas Kirchner einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro entgegen nehmen. Der Spendenbetrag setzte sich aus den Eintrittsgeldern, einem Zuschuss der Nachwuchsabteilung und einer Spende der Firma PRO/BILIE zusammen. Doch das war noch nicht alles – die drei Erstplatzierten Borussia Dortmund, FC Schalke 04 und 1.FC Köln spendeten ihr Preisgeld (300 Euro) ebenfalls an die „Kleine Oase“. Schwester Georgia konnte überglücklich mit einem Spendenbetrag von 1.300 Euro den Rückweg in die „Kleine Oase“ antreten. Somit waren auch in diesem Jahr die Kinder und Jugendlichen der „Kleinen Oase“ die großen Sieger beim PRO/BILIE-Cup.
„Organisatorisch ist das Turnier super gelungen“, blickt Dominik Lasarz zurück. Die Verantwortlichen der Germanen konnten auf die tatkräftige Unterstützung der Eltern und weiterer Helfer des Klubs bauen. „Ohne die zahlreichen Helfer wäre so ein Turnier wie unser Benefizturnier gar nicht möglich. Ich möchte mich im Namen des Vorstand herzlich für die Hilfe bedanken“, so Dominik Lasarz weiter. 
Nach den zahlreichen spannenden Spielen mit hochkarätigem Fußball meldeten sich schon die ersten Teams wieder für das kommende Jahr 2011 an wenn es zum 18.Mal in der Sporthalle des Berufskollegs Ostvest heißt: „Kinder helfen Kindern“.

 

Facebook

Besuchen Sie uns bei Facebook und werden Sie Teil der großen Germanen-Community

WetterOnline
Das Wetter für
Datteln
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SF Germania Datteln 2002 e.V. - 2001 - 2017 - Alle Texte, Grafiken und Dateien auf dieser Homepage unterliegen dem Copyright und dürfen ohne die schriftliche Einverständniserklärung der SF Germania Datteln 2002 e.V. in keiner Form - auch nicht in Auszügen - reproduziert, gespeichert oder in einer anderen Form verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere für alle aktuellen Berichte.