18.Auflage des U13-Junioren-PRO/ZINSO-Hallencups „Kinder helfen Kindern“ 

Seit vielen Jahren ist es für die Sportfreunde Germania selbstverständlich sich für soziale und caritative Zwecke einzusetzen. So fand auch im Jahr 2011 das alljährliche Benefizturnier „Kinder helfen Kindern“ in der Sporthalle des Berufskollegs Ostvest statt. Neben dem sportlichen Sieger gab es somit beim diesjährigen U13-Junioren-PRO/ZINSO-Cup auch wieder den großen Sieger – die „Kleine Oase“.
Die Turnierorganisatoren um den Leiter der Nachwuchsabteilung Dieter Lasarz haben wieder Großes vollbracht.Neben den „kleinen“ Mannschaft SF Germania Datteln, SC Lochem (aus den Niederlanden) sowie dem TSC Eintracht Dortmund gaben sich die Fußballschwergewichte Borussia Dortmund, Fortuna Düsseldorf, RW Essen, Arminia Bielefeld, FC Schalke 04, 1. FC Köln und der VfL Bochum die Ehre. Borussia Dortmund nahm zudem in jedem Jahr am Benefizturnier „Kinder helfen Kindern“ teil. Es entwickelte sich eine spannende Vorrunde, in der die drei kleinen Vereine erwartungsgemäß nicht viel erreichten. Die Germanen-Elf um Trainer Bernd Spriewald gelang es allerdings im Spiel gegen Arminia Bielefeld durch einen Treffer von Kevin Suer mit 1:0 in Führung zu gehen. Am Ende stand es dann allerdings 1:13 aus Sicht der Germanen. „Sportlich können wir uns mit den großen Vereinen nicht messen. Aber es ist für die Jungs in jedem Jahr wieder ein Erlebnis gegen die großen Klubs zu spielen“, so Dominik Lasarz, Pressesprecher der Germanen. Vor allem um die Plätze 1 und 2 der beiden Gruppen entbrannte ein atemberaubender Kampf unter den Spitzenteams. Erstaunlich war daher sicherlich das vorzeitige Ausscheiden des FC Schalke 04 und von Borussia Dortmund nach der Vorrunde. Im Vorjahr standen beide Mannschaften im Finale. Während der Vorrunde konnten die Germanen auch zwei Kinder aus der „Kleinen Oase“ in der Sporthalle des Berufskollegs begrüßen, die sich einige Spiele der Vorrunde anschauten. Nach allen 20 Vorrundenspielen konnten sich die Team von Fortuna Düsseldorf, VfL Bochum, RW Essen und dem 1.FC Köln für die Endrunde qualifizieren. Das Spiel um Platz drei war eine sehr knappe Begegnung. Die Teams von Fortuna Düsseldorf und dem VfL Bochum begegneten sich auf Augenhöhe – nach einem schönen Spielzug konnten die Düsseldorfer Fortunen allerdings den Siegtreffer zum 1:0 erzielen. Im Finale trafen die beiden besten Mannschaften des Turniers aufeinander. Der 1.FC Köln und RW Essen zeigten nicht nur in der Vorrunde schönen Fußball, sondern konnten auch im Finale überzeugen. Unter den Augen der zahlreichen Zuschauer entwickelte sich ein Spiel mit zahlreichen Großchancen auf beiden Seiten. Das Ergebnis von 3:0 für den 1.FC Köln spiegelt den Spielverlauf nicht ganz wieder. Die Essener-U13 hatte zahlreiche Chancen um das Finale offener zu gestalten. Nachdem der sportliche Sieger ermittelt worden war, kam es nun zur Siegerehrung und zur Ehrung des zweiten großen Siegers, der „Kleinen Oase“. 
In Vertretung für den verhinderten Bürgermeister und Schirmherrn des Turniers, Wolfgang Werner, übernahm der Vorsitzende des Stadtsportbundes, Wolfgang Wellnitz die Siegerehrung. Ihm zur Seite standen Thomas Kirchner, Vorstandsvorsitzender der Germanen und Dieter Lasarz, Leiter der Nachwuchsabteilung. Neben den vier erstplatzierten Mannschaften erhielten auch noch drei Spieler eine Ehrung. Während des Turniers waren die Trainer und Betreuer der Mannschaften gefragt, den besten Torhüter und Spieler zu wählen.Der beste Torschütze musste sich seinen Titel selbst erkämpfen. Der FC Schalke 04 stellte mit Jason Ceka den besten Spieler des Turniers, die beiden anderen Titel sicherte sich RW Essen. Jonas Liersch wurde zum besten Torhüter gewählt, Alie Mansaray zum besten Torschützen mit acht Treffern. Aufgrund der Rekordkulisse von 158 zahlenden Zuschauern und einer großen Spende von Germania Datteln und der Firma PRO/ZINSO konnte Schwester Georgia von der „Kleinen Oase“ einen Scheck in Höhe von 1.200 Euro in Empfang nehmen – SPENDENREKORD. Doch nicht nur das – die Mannschaften 1.FC Köln, VfL Bochum und RW Essen spendeten ihre Siegprämie ebenfalls an die „Kleine Oase“, so dass sich das Kurzzeitwohnheim für schwerstmehrfachbehinderte Kinder und Jugendliche über einen Gesamtspendenbetrag von 1.650 Euro freuen konnte. 
Alles in allem eine sehr gelungene 18.Auflage des großen traditionellen Benefizturniers „Kinder helfen Kindern“. Und die Planungen für das Jahr 2012 laufen auch schon – der Trainer von Borussia Dortmund hat bereits avisiert, auch im kommenden Jahr wieder in Datteln starten zu wollen. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf des Turniers. Es gab keine schweren Verletzungen und die Zuschauer haben tollen Fußball mit vielen Toren gesehen“, zieht Dominik Lasarz ein Fazit zum Turnier. 
Aus Sicht der Dattelner Germanen gilt der Dank natürlich nicht nur den teilnehmenden Mannschaften. Der Dank gilt ganz klar auch den zahlreichen Helfern im Hintergrund. „Vom Vorstand, von den Eltern, aus den Reihen der Jugendtrainer – wir hatten viele ehrenamtliche Helfer ohne die solch ein großes Turnier gar nicht möglich wäre. Unser Dank gilt diesen Helfern“, so der Vorstand der Nachwuchsabteilung.
Die 19.Auflage des U13-Junioren-PRO/ZINSO-Hallencups „Kinder helfen Kindern“ zugunsten der „Kleinen Oase“ ist auch schon terminiert: Sonntag, 18.11.2012 ab 13.00 Uhr treffen wieder große Mannschaften in Datteln aufeinander.

Vielen Dank an unseren Hauptsponsor

Facebook

Besuchen Sie uns bei Facebook und werden Sie Teil der großen Germanen-Community

WetterOnline
Das Wetter für
Datteln
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SF Germania Datteln 2002 e.V. - 2001 - 2017 - Alle Texte, Grafiken und Dateien auf dieser Homepage unterliegen dem Copyright und dürfen ohne die schriftliche Einverständniserklärung der SF Germania Datteln 2002 e.V. in keiner Form - auch nicht in Auszügen - reproduziert, gespeichert oder in einer anderen Form verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere für alle aktuellen Berichte.